Aus unserem Briefkasten...

HopeTV

»Hallo Herr Renz! Es ist schon lange her, dass ich Ihren Vortrag im TV gesehen
habe. Heute kam er mir wieder "in die Finger". Nochmals herzlichen Dank für den logischen Vortrag. Wenn man Ihren Ratschlägen nachgeht, dann kann man sich allein im täglichen Glaubensleben von GOTTES Wort leiten lassen.
«
(Herr M. aus Plauen zur Sendereihe "Schwarz auf Weiß")

Hope Podcasts

»Liebe Ronja, ich mag deine Podcasts "Himmel auf Erden". Sie sind immer sehr inspirierend und ermutigend und ich konnte schon so viel Gutes für mich rausnehmen. DANKE!« (Sabrine, Ort unbekannt)

Hope Bibelstudien-Institut

»Hervorragendes Studienmaterial, dieser Pauluskurs! Es macht mir große Freude, damit zu arbeiten. Es sind wunderbare Anleitungen. Ganz herzlichen Dank.« (Frau F. aus Berlin)

Hope Hörbücherei

»Bitte schickt mir zwei neue Hörbücher, damit ich Urlaubslektüre habe.« (Herr Q. aus Königsheim)

 

Spenden

Klaus Popa, Leiter des Medienzentrums STIMME DER HOFFNUNG

Liebe Förderer & Freunde!

Der Hörsinn ist der differenzierteste Sinn des Menschen. Das Ohr verarbeitet mehr als doppelt so viele Sinneseindrücke wie das Auge. Besonders blinde und sehbehinderte Menschen müssen sich auf ihr Gehör verlassen. Ihr Hörsinn ist geschärft und navigiert
sie durch den Alltag. Blinden und sehbehinderten Menschen ist es nicht möglich mal eben schnell ein Buch in die Hand zu nehmen und darin zu lesen.
Bücher in Blindenschrift sind sehr umfangreich, deswegen sind Hörbücher ein besonderer Segen! Jesus sagte in einer Predigt: »Selig sind, die das Wort Gottes hören und bewahren« (Lukas 11,28).
Herzlichen Dank für Ihre Spenden für die Hope Hörbücherei. Dadurch haben Menschen ohne Sehkraft Zugang zu Hoffnung gebender Literatur.

Klaus Popa

Wie können Sie unsere Arbeit weiterhin unterstützen?

Wie verwendet die STIMME DER HOFFNUNG Spendengelder?

Die finanzielle Unterstützung, die wir von Spendern erhalten, wird ausschließlich für die Arbeit unseres Medienzentrums verwendet: HOPE Channel Radio und Fernsehen, Blindenhörbücherei, Bibelstudien-Institut sowie die Sicherstellung der Funktionsfähigkeit unseres Hauses.
Zweckgebundene Spenden verwenden wir grundsätzlich nur für die vom Spender genannten Projekte. Der größte Teil unserer Spendengelder kommt aus deutschsprachigen Ländern.

Weitere Zuwendungen erhalten wir von der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, die unter anderem für die Verwaltungskosten unseres Medienzentrums verwendet werden.

Projektbericht 2018

 

Download Projektbericht (3,7 MB)