News

Neues bei Hörbüchereien

24. Januar 2019 16:47 von Andre Thäder | Kategorie: Allgemein, Blindenhörbücherei, IBSI

Foto: Andre J. Thäder

Jährlich im Januar treffen sich Verantwortliche der deutschsprachigen Hörbüchereien, um über aktuelle Themen zu beraten. Dieses Jahr ging es in Marburg bei der Blindenstudienanstalt vorwiegend um das veränderte Urheberrecht und seine Auswirkungen auf die Arbeit für blinde, seh- und lesebehinderte Menschen. Nach neuestem internationalen Recht erweitert sich der Kreis der Personen, die die Dienste der Blindenhörbüchereien nutzen können. Und zwar um Menschen, die aus ganz unterschiedlichen Gründen nicht in der Lage sind, Bücher im üblichen Maß zu lesen.
Außerdem wurden die Chancen beraten, die die nun erlaubte Umwandlung von kommerziellen Hörbüchern in behindertengerechte Ausgaben bieten. 16 Personen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz waren zu diesem Treffen gekommen, das von der Mediengemeinschaft für blinde und sehbehinderte Menschen e.V. am 22. und 23. Januar organisiert wurde.

zurück zu Aktuelles