News

Auch Jesus war ein Flüchtling ...

09. Dezember 2013 16:41 von Sylvia Renz |

Adventsfeier für Flüchtlinge bei der STIMME DER HOFFNUNG; Foto: SRenz

Unter diesem Motto stand die gestrige Adventsfeier für die Flüchtlinge des benachbarten Asylbewerberheims. Über 100 Gäste folgten der Einladung der Kirchengemeinde der Siebenten-Tags-Adventisten in die Räumlichkeiten der „Stimme der Hoffnung“. Pastor Marcel Redling von der Ecclesia-Gemeinde Darmstadt hielt eine Andacht über den Sinn des Weihnachtsfestes und sein Team verteilte für jeden Flüchtling ein großes Geschenkpaket.

Georg Rausch, der Bürgermeister von Alsbach-Hähnlein, bedankte sich bei der STIMME DER HOFFNUNG und brachte seine Freude über die Lebensverhältnisse der Flüchtlinge zum Ausdruck, die sich im letzten Jahr durch das Engagement von freiwilligen Helfern um einiges verbessert hätten.

Die mittlerweile in Deutschland beheimatete Kenianerin Evelyn Brenda, die sich als Helferin mit engagierte, gewann die Herzen aller durch ihren leidenschaftlichen Appell: „Wir sind eine Familie. In unseren Adern fließt das gleiche Blut, welche Hautfarbe wir auch haben. In unserer Brust schlägt das gleiche Herz, und wir alle sind verknüpft durch ein Band: die Liebe. Behandelt alle Mitmenschen mit Respekt. “ Sie erinnerte an Nelson Mandela, ihr Vorbild im Kampf gegen Rassismus. Und sie ermutigte die Flüchtlinge, mit Dankbarkeit und Stolz an ihr Herkunftsland zu denken aber auch zur Integration bereit sein.
Die fröhliche Adventsfeier wird Gästen und Helfern noch lange in guter Erinnerung bleiben.

zurück zu Aktuelles